Scheibenwischermotor vorne SUZUKI Swift 1.3, 92 PS Limousine

August 13, 2014 Allgemein

Scheibenwischermotor Odyssee´

Lagerschaden oder wie ich eine Unmenge Geld spare!
So.

Erstmal willkommen hier und Gruß an alle.

Habe mich extra angemeldet um hier meine Erfahrung mit dem Suzuki zu teilen.
Es geht um den Scheibenwischer Motor vorne.
Ich habe ein Baujahr 2006. 92 PS (68 kW).
Seit einiger Zeit hatte ich ein arges Kratzgeräusch vom Scheibenwischer.
Nach Abklärung meinerseits und Demontage der ganzen Verschalung im Motorraum kam nur der Motor in Frage.
Gut. Das Ding auseinander gebaut und gesehen. Das Lager am Rotor ist hinüber. Eh klar.
Naja. Da ich das Auto brauchte zusammen gebaut ohne neues Lager. Geflucht, weil die Kohlebürsten (3 Stück) nicht hinein gingen. Und geschafft.

Nach einiger Zeit wurde das Geräusch so laut, dass ich sogar den Radio auf 40 Volumen einstellen musste. Das ging so nicht weiter.
Unzählige Besuche beim Abbruch Schrotthändler und ewige Suche im Netz nach einem Ersatzmotor brachte keine Hilfe.
Einen 1 Motor gefunden. 180.000 TAUSEND Kilometer gefahren um 180.- Euro. Was geht ab?? Verarsch mich doch.

Gut. Heute. Mittag endlich mal kein Regen Pause gemacht. Suzukis raus aus der Garage und Motor auseinander gebaut.
Rotor aus. Abzieher raufgesetzt. Ok. Das war schwierig. Aber das Lager geht super einfach runter. Brauchte nicht mal einen Schlüssel. Mit der Hand!!

So. Nun zum Örtlichen Händler. Angstschweiß.!! Ist sicher ein Suzuki eigenes Lager.Wetten.
Der Hard am Tresen mismutig. Böser Blick auf das Lager. Wimpern zucken.
Misst ab. Geht an Computer.
„Ah. Hast Glück. Haben wir doch was.“
Lager gekauft.
Für alle die es wissen wollen:
Niro Lager
SS 689 ZZ, 628/9 ZZ

Kostenpunkt 10,80.- Euro!!!!

Gut nach Hause ohne Scheibenwischer am Auto. Die musste ich abmontieren,sonst geht die Verschalung nicht weg.
Hoffentlich keine Kontrolle.
Daheim dann Lager mit einem leeren KULI Gehäuse!! Echt jetzt. darauf gehaut. Ging fast von Hand.
Und zum Auto. Jetzt kommt das spannende.
Das sind 3 Kohlebürsten drin. Jetzt muss man alle 3 Bürsten (sehr klein) in die Halterung drücken, die Welle mit dem Lager durch schieben und dann die Bürsten loslassen, damit sie auf den Rotor Kontakt bekommen!:
Naja ich sag es mal so. Das muss jeder selbst rausfinden. Ich hab es mit Schnüren, Kabel und allem probiert. Am Ende konnte ich die 3 Litzen ein bischen festklammern. Rotor rein und nach 3 Versuchen stecke ich den Schlüssel. Horche. Was ist denn das. Irgendwas vorne hört man. Aber so leise??
Was geht. Ich lass laufen und vorne dreht sich das Gestänge fast lautlos!!!
Wie kann ein so kleine Lager nur so viel Geräusche machen??

Fassungslos schraube ich alles zusammen. Montiere die Scheibenwischer und sitze verschwitzt im Auto und betrachte die lautlos an mir vorüber gleitenden Scheibenwischer.

KURZANLEITUNG
So und nach der ausführlichen Geschichte für alle mutigen noch eine Kurzanleitung. Ich bin Elektrotechniker kein Schlosser oder Mechaniker wohlgemerkt.
Also traut euch. Es geht!

– Scheibenwischer Arme Muttern lösen und abstecken
– Im Motor nun die rechte Plastik Verschalung mit den Steckhalterungen entfernen bis der Motor freilegt
– Nun die zwei Schrauben vom Motor lösen und den Rotor vorsichtig abziehen.
– Aufpassen. Die Bürsten stehen nach 1 cm am Lager an. Hier müsst ihr aufpassen. Auch dass euch nicht die Bürsten oder die Federn dahinter weg springen!
– Rotor mit Gehäuse nehmen und Lager abziehen. Vorher Strich machen, wo das Lager sitzt!
– Neues Lager drauf machen
– Die drei Kohlebürsten nun in die Messinghalterung einsetzen und den Draht so biegen, dass die Bürsten ein paar Millimeter raus sehen
– Rotor mit Gehäuse rein stecken
– 1 Schraube anziehen und hoffen dass die Bürsten Kontakt haben und einschalten
– Fertig.

380.- gespart!

Bilder

SUZUKI Swift 1.3, 92 PS Limousine Scheibenwischer Motor

SUZUKI Swift 1.3, 92 PS Limousine Scheibenwischer Motor

SUZUKI Swift 1.3, 92 PS Limousine Scheibenwischer Motor

SUZUKI Swift 1.3, 92 PS Limousine Scheibenwischer Motor